Vivian Maier – Street Photographer

Wer gerade in Berlin ist kann sich an der kleinen aber feinen Ausstellung Vivian Maier –Street Photographer erfreuen. Neben Fotos gibt es auch noch Ausschnitte aus ihren Filmen zu sehen. Ich hatte schon einmal über diese ungewöhnliche Fotografin und den Dokumentarfilm Finding Vivian Maier geschrieben. Doch im Gegensatz zu dem Film, der sich vor allem mit dem Mysterium um Maiers Person beschäftigt ist diese Ausstellung allein ihrer künstlerischen Arbeit gewidmet und damit sehr sehenswert.

VivMaier

19. Februar bis 12. April 2015

Willy-Brandt-Haus, Wilhelmstraße 140, 10963 Berlin

Dienstag bis Freitag 12 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag 12 bis 20 Uhr
Der Eintritt ist frei, dafür muss man seinen Ausweis vorzeigen.

Kategorie Ausstellungen und Veranstaltungen

Entstehungsprozess

Endlich ist wieder Zeit und Muße um ein bisschen ins arbeiten zu kommen! Ein Zwischenstand vom „ersten Schultag“

FirstDay

Kategorie Gedanken und Inspiration

Unbekanntes blau

UnbekanntBlau1

UnbekanntBlau2

UnbekanntBlau3

Unbekannte Gebilde formen sich aus altem analog Film. Mehr Fotos hier.

Kategorie Gedanken und Inspiration

Make Munich

Am 1. und 2. November gab es wieder was zu kucken für Bastler, auf der Make Munich in der Tonhalle München. Dabei waren natürlich jede Menge Verkaufsstände mit Bauteilen für Arduino, Raspberry Pi und Co., Robotikbausätzen und 3D Druckern. Aber auch Infos zu Hacker- und Coworkingspaces, dem Velo Café in Pasing und dem Computer-Museum München sowie Creative Funker, Imker, Stricker. Außerdem hatte ich das erste mal eine Oculus aufm Kopf… das ist den Besuch ja schon wert gewesen ;)

(Ich kann jetzt leider auch nicht anders als die Southparkfolge zu Oculus Rift noch zu erwähnen… ich hab zu sehr gelacht :)

MakeMunich17

MakeMunich3http://www.darc.de/

http://www.ayab-knitting.com/

MakeMunich12

MakeMunich11

http://www.diehonigpumpe.de/

MakeMunich8

MakeMunich18

MakeMunich16https://plus.google.com/116750583705518879987/posts

http://www.watterott.com/

MakeMunich5

http://wiki.fab4u.de/wiki/Hacklace

MakeMunich1

Die Vorträge haben mich ehrlich gesagt nicht von Hocker gehauen, allerdings sollte man sich den Besuchstag wohl am besten doch nach diesen aussuchen, denn „einfach hinschauen irgend was gutes gibts doch bestimmt auch am Sonntag“ war leider nix. Bei den Workshops war es ähnlich, löten kann ich halt leider schon. Sonst gab es aber viele nette Leute und ich werde wohl auch nächstes Jahr wieder hingehen. Besonders schön ist die Veranstaltung auch für Eltern und Kidis, mit Siebdruckwerkstatt, Schienenzug und verschiedenen Kinder-Workshops.

Kategorie Ausstellungen und Veranstaltungen

Die Ruhe vor dem Wahnsinn…

… auf dem Leipziger Weihnachtsmarkt.
Hier noch ohne singende Plastik-Weihnachtsmänner und blinkende Rentierhüte.

Markt 02

 

Markt 03 Markt 01

 

 

 

 

Kategorie Gedanken und Inspiration Schlagworte

Digital Analog

Digital Analog 2014

Spät aber doch ein kleiner Bericht vom Digital/Analog 2014. Am Wochenende vom 25. und 26. Oktober tümmelte sich die Münchner VJ-Szene im Gasteig. Mit dabei waren u.a. Ziergarde, Augen auf & durch, Octopussy und noch viele andere. Die Visuals waren ein voller Erfolg und haben die teils elektronisch-digitalisierte, teils analog-produzierte Musik wirkungsvoll unterstützt.

 DSC_0828

Freibier für die Künstler ;)

DSC_0830

Visuals für die Band Red n‘ Pink…

DSC_0829

Kategorie Ausstellungen und Veranstaltungen

Museo Revoltella Galleria d’arte moderna

Während eines spontanen Italienurlaubs besuchten wir die Stadt Triest, an der Grenze zu Slowenien. Die Stadt bietet nicht nur gutes Essen und reizvolle Architektur, sondern auch einige Interessante Museen. Eines davon ist das Museo Revoltella Galleria d’arte moderna.

TriestMuseoADas Städtisches Museum Revoltella – Galerie für Moderne Kunst in Triest wurde 1872 aus dem Nachlass des Barons Pasquale Revoltella gegründet und besteht heute aus zwei Teilen. Zum einen aus dem renovierten Palais des Barons in dem Besucher sowohl die original Einrichtung, Bibliothek und die Kunstsammlung desselben betrachten können, als auch dem daran anschließenden Modernen Museum. 1907 erwarb die Stadt Triest den Palazzo Brunner, der an den Palais angrenzt, um der stetig weiterwachsende Kunstsammlung neuen Platz zu geben. Zu diesem Zweck wurde der Palazzo ab 1963 komplett entkernt und als Modernes Museum aufgebaut. Heute umfasst das Museum ca. 350 Werke, die auf knapp 40 Säle und sechs Stockwerke verteilt sind.

TriestMuseoA2TriestMuseo12

Die Verbindung des alten, renovierten Palais und des modernen Museums ist wirklich sehenswert. Aufwendiges Parkett, Marmorskulpturen und Spiegelsäle stehen schlichten weißen aber verwinkelten und vollen Ausstellungsräumen gegenüber. Als Besucher sollte man viel Zeit mitbringen oder gezielt einzelne Räume aus beiden Teilen anschauen. Es lohnt sich aber auf jeden Fall im modernen Teil bis in den sechsten Stock hinaufzusteigen, zum einen wegen der Aussicht und um die modernsten Stücke des Museums zu sehen.

TriestMuseo2TriestMuseoA3TriestMuseo6ATriestMuseo3

 

Kategorie Ausstellungen und Veranstaltungen

Work in Progress

Die Pinakothek der Moderne in München erlaubt ihren Besuchern momentan einen Blick hinter die Kulissen ihrer Arbeit, an der wohl größte Sammlung von DDR-Design.

Die Privatsammlung des ehemaligen Chefredakteurs und Dozenten Günter Höhne umfasst tausende von Objekten aus nahezu allen Bereichen des Produkt und Grafikdesigns aus der DDR. Bevor jedoch eine Ausstellung entsteht, müssen die in unzählige Kisten verpackten Schätze gesichtet, sortiert, kunsthistorisch eingeordnet, fotografisch dokumentiert so wie, gesäubert oder restauriert werden. Dieser Teil der Arbeit findet sonst hinter verschlossenen Türen statt, doch bis zum 21. September können Besucher der Ausstellung den Konservatoren, Restauratoren, Fotografen und Museumsmitarbeitern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.

Der Besuch lohnt sich vor allem unter der Woche, denn auch Museums Mitarbeiter haben Sonntags frei. Am Mittwoch ist der Eintritt in der Pinakothek der Moderne zu dem kostenlos.

WorkInProgress6

WorkInProgress1

WorkInProgress3 WorkInProgress2  WorkInProgress4 WorkInProgress5

Kategorie Ausstellungen und Veranstaltungen

Finding Vivian Maier

Seit ich das erste mal Fotos von Vivian Maier gesehen habe bin ich fasziniert. Ihre Fotos haben eine Authentizität die Momente so genau auf den Punkt bringt wie ich es vorher selten gesehen habe.

VM1955W06571-12-MC

Die persönlichen Geschichte der 1926 geborenen New Yorkerin, trägt noch zu ihrer Faszination bei. Sie führte ein sehr zurückgezogenes Leben, arbeitet meist als Haushälterin und Kindermädchen in verschiedenen Familien. Doch gleichzeitig Fotografierte sie ohne Unterlass und produzierte 100 000 von Fotos, 100 von Videos und Audio aufnahmen, ohne sie jemandem zu zeigen.

VM1

Erst nach ihrem Tot wurden Fotos von verschiedenen Käufern ihres Nachlasses veröffentlicht. Besonders erfolgreich damit war John Maloff, der eine Kiste mit unentwickelten Negativen von Vivian Maier auf einer Auktion erstand. Nachdem er nur wenig über die Fotografin in Erfahrung bringen konnte und keine Galerie dazu bewegen die Fotos zu zeigen startete er 2009 ein Blog in dem er sie veröffentlichte. Die Bilder verbreiteten sich rasant im Netz und auch das Interesse anderer Medien wuchs. 2011 startete Maloff ein kickstarter projekt um eine Dokumentation über das mysteriöse Leben von Vivian Maier zu drehen.

VM2Und gute drei Jahre später habe ich mir diese Doku nun im Kino angeschaut. 84 Minuten ist sie lang und zeigt sowohl Maloffs Entdeckung und Archivierung der Fotos, als auch sein bemühen mehr über die Fotografin in Erfahrung zu bringen. Eine Auflösung des Rätsels gibt es natürlich nicht, das ist aber auch gar nicht nötig den die vielen Interviews mit Menschen die Vivian Maier kannten geben sehr unterschiedliche Blickwinkel auf ihre Persönlichkeit. Auf jeden Fall macht der Film noch mehr Lust Fotografien von Vivian Maier anzuschauen, zum Beispiel von ihrer Weltreise, leider gibt es dazu noch keinen Fotoband.

Kategorie Filme und Musik, Künstler

Imal Sommerausstellung 2014

ImalDas International Munich Art Lab ist eine Einrichtung der Besonderen Art. In den Bereichen bildende und darstellende Kunst werden Jugendlichen im Dialog mit Künstlerinnen und Künstlern gefördert sowie bei Studiums- Ausbildungs- und Berufswahl unterstützt.

In dieser Zeit entstehen künstlerische Arbeiten von Fotografie, Malerei, Zeichnung über Installationen, Skulpturen bis hin zu Film und Video arbeiten … sowie Musik, Tanz und Theaterstücke im darstellenden IMAL.

Höhepunkt der Zeit im bildnerischen IMAL ist die Sommerausstellung, die dieses Jahr unter dem Thema „Strömungen“ läuft.

ImalAusstellung18

ImalAusstellungA2

ImalAusstellung9

ImalAusstellung22

ImalAusstellung8

ImalAusstellung12

ImalAusstellungA1

ImalAusstellung14

ImalAusstellung17

ImalAusstellung15

ImalAusstellung13

ImalAusstellung21

ImalAusstellung16

ImalAusstellungA3

ImalAusstellung20

ImalAusstellung1

Die jugendlichen des darstellenden IMAL zeigen diesen Sommer ihr Musikdrama „Gesichter“.

 

 

Kategorie Ausstellungen und Veranstaltungen